HTL Mistelbach

Sie befinden sich hier: HOMEAktuelles → Diplomarbeit

HTL Diplomarbeit - gleich zweimal gewonnen

RIZ Preisverleihung

Technik für Menschen ist das Thema der Ausbildung an der HTL Mistelbach. Das beginnt bei Alltags- und Lifestyle-Apps für's Handy, die die SchülerInnen programmieren lernen bis hin zu innovativsten High-Tech Löungen, die sie im Rahmen ihrer Diplomarbeiten im vierten und fünften Jahrgang entwickeln und bauen. Dass solche Ergebnisse regelmäßig bei Wettbewerben gewinnen und dass vieles interessant für die Industrie ist, liegt auf der Hand.

Gleich mehrfach gewonnen haben jetzt Melanie Straihammer, Tobias Graf, Bernhard Gromann und Stefan Steininger mit ihrer Diplomarbeit "Aktiver Teilhandersatz". Ziel dabei war es, durch eine intelligente Prothese wesentliche Funktionen der menschlichen Hand nachzubilden und so Menschen zu helfen. Ganz konkret war es das Ziel, eine Greifhilfe für die Schülerin zu entwickeln.

Nach etwa einjähriger Entwicklungsarbeit, die auch das Interesse der Firma Otto Bock, des führenden Herstellers intelligenter Prothesen geweckt hat und zu einer engen Kooperation geführt hat, war es dann soweit: Nach mehreren Entwicklungsschritten, einigen 3D Drucken, neuartigen mechatronischen Lösungen und viel Programmieraufwand konnte von den SchülerInnen der selbst entwickelte aktuellste Prototyp erfolgreich in Betrieb genommen werden.

Technisch haben die vier hoch innovative Lösungen erarbeitet. "Und der Aufwand hat sich gelohnt," berichten die Teammitglieder. "Wir konnten das umsetzen, was wir in den fünf Jahren gelernt haben und noch viel mehr: Wir haben unser Projekt nicht nur technisch sondern auch im Hinblick auf Kundenbedürfnis, Planung, Umsetzung, Kostenrechnung und Marketing selbst durchgeführt! Dabei haben wir neben Technik sehr viel über Innovation, Wirtschaftskooperationen und Teamarbeit gelernt, konnten wichtige Kompetenzen für's Berufsleben gewinnen! Gewonnen haben wir jeder persönlich und als Team."

Dass man mit solchen gelungenen Projekten an Wettbewerben teilnimmt ist klar, will das Team doch zeigen, was es geleistet hat und sich mit anderen Entwicklern messen. Erste Ergebnisse liegen nun vor: Sowohl beim "RIZ Genius Jugendpreis" als auch bei "Jugend Innovativ" anerkannten die Juroren die tollen Leistungen des Teams und gewährten  Beiträge zur Projektfinanzierung - also im wahrsten Sinne gleich mehrfach gewonnen!

Das erfolgreiche Team

Das erfolgreiche Team